EmediateAd Betriebsausgaben

Archiv der Kategorie ‘Betriebsausgaben‘

Handelsvertreterin: Lotteriegewinn steuerpflichtige Betriebseinnahme?

Samstag, den 15. Dezember 2007

Handelsvertreterin: Lotteriegewinn steuerpflichtige Betriebseinnahme? - Eine Handelsvertreterin betrieb eine Handelsvertretung mit Kosmetik. Der Hersteller der Kosmetik verloste ein Einfamilienhaus. Teilnahmeberechtigt an dem Wettbewerb waren alle selbständig tätigen Vertriebsmitarbeiter, die in zwei aufeinanderfolgenden Monaten einen Umsatz in Höhe von mindestens jeweils 125 EUR erzielt hatten. Die Handelsvertreterin gewann das als Hauptgewinn ausgelobte Traumhaus im Wert von […]

Aktivierung eines entgeltlich erworbenen Vertreterrechts

Samstag, den 15. Dezember 2007

Aktivierung eines entgeltlich erworbenen Vertreterrechts - Für immaterielle Wirtschaftsgüter des Anlagevermögens ist in der Bilanz ein auf die betriebsgewöhnliche Nutzungsdauer abzuschreibender Aktivposten nur dann anzusetzen, wenn er entgeltlich erworben wurde.
Im Streitfall sollte die Einstandszahlung eines Handelsvertreters an den Geschäftsherrn für die Übernahme der Handelsvertretung erst bei Beendigung des Vertragsverhältnisses durch Verrechnung mit dem dann fälligen […]

Betriebsaufspaltung: Was Sie für eine privilegierte Teilbetriebsveräußerung beachten sollten

Samstag, den 15. Dezember 2007

Betriebsaufspaltung: Was Sie für eine privilegierte Teilbetriebsveräußerung beachten sollten -Wird ein Gewerbebetrieb insgesamt verkauft, unterliegt der dabei erzielte Gewinn nach der sog. Fünftelregelung der tarifermäßigten Besteuerung. Dabei wird die Steuer für ein Fünftel des Veräußerungsgewinns berechnet und mit fünf multipliziert. Das gilt auch, wenn ein Teilbetrieb, also ein organisatorisch geschlossener, mit einer gewissen Selbständigkeit ausgestatteter […]

Hinzurechnung nicht abziehbarer Schuldzinsen bei Überentnahmevortrag aus Vorjahren

Samstag, den 15. Dezember 2007

Hinzurechnung nicht abziehbarer Schuldzinsen bei Überentnahmevortrag aus Vorjahren - Schuldzinsen sind nicht in vollem Umfang abziehbar, wenn Überentnahmen getätigt wurden. Eine Überentnahme ist der Betrag, um den die Entnahmen die Summe des Gewinns und der Einlagen des Kalenderjahres übersteigen. Die nicht abziehbaren Schuldzinsen werden typisierend mit 6 % der Überentnahmen des Wirtschaftsjahres ermittelt,

zuzüglich der Überentnahmen […]

Nachträgliche Betriebsausgaben: Vorfälligkeitsentschädigung kein Verwertungshindernis!

Samstag, den 15. Dezember 2007

Nachträgliche Betriebsausgaben: Vorfälligkeitsentschädigung kein Verwertungshindernis! - Nach einer Betriebsaufgabe oder dem Verkauf eines Betriebs werden oft noch Schuldzinsen für ehemals betriebliche Verbindlichkeiten gezahlt. Das Finanzgericht Niedersachsen hat sich mit dem Abzug solcher Schuldzinsen als nachträgliche Betriebsausgaben befasst.
Schuldzinsen für betrieblich begründete Verbindlichkeiten sind insoweit nachträgliche Betriebsausgaben, als die zugrunde liegenden Verbindlichkeiten nicht durch den Verwertungserlös oder […]